Vegan Abnehmen - Gesund und mit Freude am Essen
Bereits hunderte zufriedene Kunden!

Käse einfach und schmackhaft ersetzen

Für viele Vegetarier ist Käse das letzte große Hindernis um endgültig auch Veganer zu werden. Käse ist ein besonders beliebtes Lebensmittel, vor allem auch bei Vegetariern, weil dieser nicht nur wunderbar schmeckt, sondern auch jedes Gericht – sei es Pizza oder Salat – aufpeppt und geschmacklich vollendet. Daher ist es verständlich, dass viele Menschen Käse einfach nur lieben und nicht darauf verzichten wollen. Es gibt jedoch eine Reihe an Alternativen, mit denen man sich – auch im Sinne einer Diät – von diesem fettreichen Lebensmittel trennen kann. Ersatzprodukte mit Nüssen, Bohnen, Soja oder Getreide werden in diesem Artikel beleuchtet.

Ein paar Worte zum Thema Käse

Im Artikel über vegane Ersatzprodukte für Milch wurde bereits erklärt, dass eine Ernährung mit laktosehaltiger Kost wie etwa Milch eigentlich wider dem Plan der Natur ist. Ein ähnliches Problem zeigt sich natürlich auch beim Thema Käse: Kasein, der Proteinanteil der Milch, der nicht in die Molke gelangt und zu Käse verarbeitet wird, verhält sich ähnlich wie Laktose bei der Verdauung im menschlichen Körper.

Viele Käsesortem enthalten zudem tierisches Lab, welches aus getrockneten, aufgeschnittenen Mägen von Kälbern gewonnen wird.

Diese beiden Tatsachen und zudem das Wissen, dass Käse viele gesättigte Fettsäuren enthält, sollten für jeden Grund genug sein, darauf während einer Diät zu verzichten und auch ferner eine vegane Lebensweise ohne Käse einzuschlagen.

Käse kann man auch vegan genießen

Bis vor wenigen Monaten war es fast unmöglich brauchbare und wirklich schmackhafte Ersatzprodukte für Käse im Handel zu finden. Oftmals schmeckte das Ersatzprodukt ganz und gar nicht nach Käse oder das Ersatzprodukt verhielt sich beim Kochen einfach nicht wie Käse. Inzwischen gibt es jedoch eine Reihe an Herstellern, die hervorragende Produkte auf den Markt gebracht haben. Als Beispiel seien hier nur Tofutti, Lord of Tofu, Vegusto und Vegourmet genannt. Alternativen lassen sich als Streukäse oder auch am Stück erwerben. Die Schmelzeigenschaften sind gut und verschiedene Geschmacksrichtungen schmecken perfekt zu vielen verschiedenen Gerichten – egal ob beim Nudelauflauf mit Käse oder auf der Lieblingspizza.

Auch auf Frischkäse muss man vegan nicht verzichten. Hersteller wie Heirler, Bute Island und Tofutti stellen inzwischen vegane Alternativen her, die kaum oder gar nicht von Ursprungsprodukt zu unterscheiden sind.

Allgemein kann man vegane Alternativen im gleichen Verhältnis nutzen wie das Ursprungsprodukt. 250g Reibekäse werden durch 250g pflanzlichen Reibekäse ersetzt oder 250g Frischkäse durch 250g pflanzlichen Frischkäse.

Mehr über vegane Alternativen vieler Produkte

Wenn du allgemein mehr über das Ersetzen von tierischen Produkten durch vegane Alternativen erfahren willst, dann kann ich dir das Buch “Vegan kochen: So klappt die Umstellung” von Celine Steen und Joni Marie Newman empfehlen. Auf fast 300 Seiten erfährst du hier, wie man jedes Rezept mit wenigen Handgriffen vegan machen kann. Wir selbst nutzen dieses Buch gerne und häufig, da es ein unverzichtbares Nachschlagewerk geworden ist – auch beim Aufbau dieser Webseite. Hier klicken und bestellen!

Backen ohne Ei? Cheeseburger ohne Fleisch und Käse? Pudding ohne Milch? Vegan kochen ist mehr als nur ein Kochbuch für Veganer. Es bietet das Handwerkszeug, um jedes erdenkliche Rezept ohne großen Aufwand zu “veganisieren”. Einfach die tierischen Zutaten identifizieren, eine der vorgeschlagenen Alternativen auswählen und loskochen!
Auszug aus der offiziellen Beschreibung des Buches